Häufig gestellte Fragen zu Fotoshootings

 

Thomas Friedl – Ihr Fotograf aus München

 

Im Folgenden finden Sie eine kleine Sammlung verschiedenster Informationen zu häufig gestellten Fragen bei der Planung von Fotoshootings:

 

1. Was kostet ein Fotoshooting?

Dies dürfte in vielen Fällen eine der wichtigsten Fragen sein, lässt sich aber leider nicht auf einfachem Wege beantworten. Da ich, im Rahmen meiner verschiedensten Fotografie-Bereiche, unterschiedlichste Leistungen bereitstelle, gibt es keine allgemeine Preisliste im klassischen Sinne.
Der Gesamtpreis einen Shootings hängt von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren ab: Dauer meines Einsatzes, An- und Abfahrtswege, Anzahl der Locations, Menge an bearbeiteten Bildern, ggf. Locationmiete, benötigtes Zusatzequipment und Assistenz, Nutzungsrechte der Bilder und vieles mehr. Eine kleine Vorab-Übersicht finden Sie unter dem Punkt Preisliste.
Für eine detailliertes Angebot mit kompletter Kostenübersicht, freue mich deshalb auf Ihre direkte Kontaktaufnahme, gerne auch vorab telefonisch oder direkt per E-Mail.

 

2. Sind alle Bilder im Angebot enthalten?

Hier kann ich vorab gleich mal mit einem großen „Ja“ antworten. Bei all meinen Angeboten, sind bereits alle, beim Fotoshooting entstandenen Bilder, inkludiert (auf DVD oder als digitaler Download). Ich sortiere lediglich Bilder aus, auf denen die Augen versehentlich geschlossen sind etc., was allerdings immer nur eine sehr kleine Anzahl der Gesamtmenge ausmacht. Zudem nehme ich am gesamten Bildmaterial, bevor ich Ihnen die Fotos zugänglich mache, eine Basis-Optimierung (keine vollwertige Bearbeitung) vor, damit die Ergebnisse auch meinen eigenen, hohen Ansprüchen gerecht werden.

 

3. Wofür brauche ich Bildbearbeitung?

Dieser Frage habe ich eine vollständige, eigene Unterseite gewidmet. Um hierfür nähere Informationen zu erhalten, können Sie einfach hier klicken.

 

4. Was soll ich zum Anziehen mitbringen?

Diese Frage stellt sich hauptsächlich im Bereich der Portraitfotografie und der Fashionfotografie im privaten Rahmen. Grundsätzlich gilt hierbei, dass es keine konkreten Vorgaben gibt. Sie sollten die Kleidung entsprechend dem Shootingthema und der Location wählen und bei der Auswahl berücksichtigen, dass Sie sich in Ihrer Kleidung wohl fühlen. Gerne stehe ich Ihnen dafür vorab auch beratend zur Seite. Im Zweifelsfall bietet es sich immer an, etwas mehr Kleidung und Accessoires mitzubringen, da man dann vor Ort mehr Auswahl hat und wir zusammen das finale Outfit noch ggf. anpassen können. Die Menge der Outfits richtet sich hierbei hauptsächlich nach der Dauer des Shootings. Gerne gebe ich Ihnen dafür im Vorfeld schon entsprechende Erfahrungswerte.

 

5. Machen Sie auch Schwangerschafts-, Baby- und Kinderfotos?

Ja, auch diese Bereiche der Personenfotografie biete ich an; sie sind allerdings kein Teil meines Hauptgeschäftes. Trotz allem habe ich hier auch ein sehenswertes, kleines Portfolio aufgebaut. Wenn Sie sich also für diesen Bereich der Fotografie interessieren, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren, gerne lasse ich Ihnen dann Ergebnisse vergangener Foto-Shootings zukommen.

 

6. Welche Location sollen wir nutzen?

Dies ist wieder eine etwas schwierigere Frage. Die Wahl der Location hängt sehr stark vom jeweiligen Fotografie-Bereich ab und auch sehr stark von individuellen Vorstellungen und Geschmack. Nicht zuletzt auch von der Tages- und Jahreszeit. Ich bin immer bemüht, eine möglichst große Bandbreite verschiedenster Locations für meine Kunden bereitzustellen. Gerne spreche ich dies in der konkreten Shootingplanung mit Ihnen ausführlich durch. Sie haben eine enorm große Auswahl; alleine in München und dem näheren Umland finden sich zahlreiche einzigartige Locations.

 

7. Habe ich die Bildrechte?

Grundsätzlich gilt in Deutschland laut Urheberrecht dass ich als Fotograf (immer) der Urheber meiner Fotografien bin. Ich kann also grundsätzlich nur Nutzungsrechte vergeben. Bei allen privaten Fotoshootings incl. der Hochzeitsfotografie, bekommen Sie von mir grundsätzlich immer kostenfrei die Nutzungsrechte für die private Nutzung (für Drucke auf Leinwand als Dekoration zu Hause, für das private Profil sozialer Netzwerke wie Facebook etc.). Eine kostenfreie kommerzielle Nutzung der  Bilder ist grundsätzlich ausgeschlossen. Bei Interesse an der gewerblichen Nutzung Ihrer Bilder, bitte ich Sie, mich zu kontaktieren und ich werde Ihnen gerne ein Angebot unterbreiten.
Bei gewerblichen Aufträgen, kläre ich im Vorfeld mit Ihnen, welche Rechte Sie benötigen und inkludiere diese entsprechend in meinem Gesamt-Angebot. Es kommen im Nachgang keine unerwarteten Kosten auf Sie zu.

 

8. Studio oder Outdoor/On-Location?

Grundsätzlich bin ich komplett auf die Outdoor- und On-Location-Fotografie spezialisiert, habe aber über die Jahre auch einige Erfahrung im Studio sammeln können. Sollte es ein Shootingthema sein, bei dem sich ausschließlich das Studio als Shooting-Ort eignen sollte, kann ich Ihnen dies auch gerne anbieten. Hierfür greife ich auf ein professionell eingerichtetes Studio eines befreundeten Fotografen zurück, mit welchem ich des Öfteren zusammenarbeite. Sollte der Umfang der Produktion meine eigene Studio-Erfahrung übersteigen, vermittle ich Sie gerne entsprechend weiter.

 

9. Wie sind Ihre Stornierungs- und Zahlungsbedingungen?

Sofern, nicht anders vereinbart, gelten die gesetzlichen Stornierungsbedingungen für Werk- bzw. Dienstverträge, sprich nach Beauftragung ist mein Honorar (abgesehen nicht angefallener Kosten) bindend. Diese Regelung tritt insbesondere bei Hochzeiten (zumindest Anteilig, bei sehr frühzeitigen Stornierungen) in Kraft, da ich hier i.d.R. Termine lange im Vorfeld bereits für das Brautpaar blocke und etwaige andere Anfragen dann nicht mehr annehmen kann. In diesem Falle hätte ich bei Stornierung einen schwerwiegenden wirtschaftlichen Verlust. Bei kleineren und kurzfristigen Aufträgen, weiche ich im Regelfall davon ab und vereinbare dies immer konkret und detailliert mit meinen Kunden in der Angebotsphase.
Bei Hochzeiten wird i.d.R. eine Anzahlung, nach Buchung fällig. Ebenfalls bei Aufträgen bei denen in Vorleistung bereits Kosten für mich anfallen (wie z.B. Reise- oder Hotelkosten). Die Rechnungsstellung für die Restzahlung erfolgt dann ein bis zwei Tage nach meinem Einsatz.Bei sonstigen Aufträgen, kann die Gesamtsumme, nach meinem Einsatz, per Rechnung bezahlt werden. Rechnungsstellung erfolgt hier auch ein bis zwei Tage nach meinem Einsatz.
Mein Zahlungsziel ist, sofern nicht gesondert vereinbart, 7 Tage nach Rechnungsstellung.